skip to Main Content
kontakt(at)kunstverein-michendorf.de
Die Ers­te Büh­ne Ist Kom­plett

Die ers­te Büh­ne ist kom­plett

 

Ein Strah­len von Syel­le Neu­mann und die dazu­ge­hö­ri­ge Ges­te sagen alles: Die ers­te Büh­ne ist nun kom­plett mit Stoff “ein­ge­klei­det”. Sophia und Susan­ne habe exakt nach den Vor­ga­ben gear­bei­tet und alles mil­li­me­ter­ge­nau ange­passt. Durch ein­ge­ar­bei­te­te Klett­ver­schlüs­se ist die Ver­dun­ke­lung in mit weni­gen Hand­grif­fen mög­lich. Außer­dem ermög­licht das von Werk­statt­meis­ter Mar­ko Zyl­la ent­wi­ckel­te Steck­sys­tem des Büh­nen­kör­pers eine Auf- und Abbau in weni­gen Minu­ten. Allen Betei­lig­ten des KUBUS GmbH sei herz­lich gedankt.

 

 

 

 

 

 

Dank der Unter­stüt­zung der KUBUS GmbH kön­nen wir noch zwei wei­te­re Büh­nen für das Schwarz­licht­thea­ter bau­en. Die­se wer­den mit einem mas­si­ven Holz­ge­stell gefer­tigt, des­sen Eck­pfos­ten mit Rund­stä­ben ver­bun­den sind. Die 2 x 2 m gro­ßen Büh­nen las­sen sich schnell auf­bau­en und eig­nen sich auch für klei­ne­re Räu­me. Man kann sie auch kop­peln, so dass eine 4 m brei­te Büh­ne ent­steht. Zum Kunst­fest in Wil­helms­horst haben sie Pre­mie­re. Die Mit­ar­bei­ter der Holz­werk­statt haben unter der fach­kun­di­gen  Anlei­tung durch den Werk­statt­lei­ter Mar­ko Zyl­la das ers­te Gerüst der ers­ten Schwarz­licht­büh­ne fer­tig­ge­stellt und zur Schnei­de­rei von KUBUS in Michen­dorf, nur weni­ge Schrit­te ent­fernt, trans­por­tiert und auf­ge­stellt. Nun ist die Werk­statt­lei­te­rin der Schnei­de­rei Frau Syel­le Neu­mann gefor­dert, denn der Stoff muss zen­ti­me­ter­ge­nau pas­sen. Zuver­sicht­lich ver­traut sie auf Ihre Mit­ar­bei­te­rin­nen, so dass bald die ers­te Büh­ne kom­plett ein­satz­be­reit sein wird.

Fotos aus der Arbeits­pha­se bei der KUBUS GmbH

 

 

Back To Top