skip to Main Content
kontakt(at)kunstverein-michendorf.de

Ab Novem­ber wol­len wir ein neu­es Pro­jekt ange­hen, den Trick­film,

Fast jeder kennt wohl noch das „Dau­men­ki­no“, wo auf­ein­an­der fol­gen­de Strich­bil­der durch eine schnel­le Abfol­ge der ein­zel­nen Bil­der eine Ani­ma­ti­on (einen „Film“) ent­ste­hen las­sen. Eben­so bekannt sind Zei­chen­trick- und Pup­pentrick­fil­me (Sand­männ­chen) die durch win­zi­ge Ver­än­de­run­gen mit 24 Bil­dern pro Sekun­de einen Ani­mier­ten Film erzeu­gen.

Noch Auf­wen­di­ger ist die Über­tra­gung von künst­le­ri­schen Male­rei­tech­ni­ken von Bil­dern in die beweg­te Form des Ani­ma­ti­ons­films.

Zu Anfang des Pro­jekts wer­den Lege­tech­ni­ken von Objek­ten und Strich­fi­gu­ren ver­wen­det, die foto­gra­fiert, anein­an­der­ge­reiht wer­den, und der ent­stan­de­ne Film nach­träg­lich ver­tont wird. Dabei wer­den die wesent­li­chen Ele­men­te der Ani­ma­ti­on geübt.

Par­al­lel dazu wer­den zwei Trick­film­büh­nen in Zusam­men­ar­beit von Senioren*innen und einer Maß­nah­me für Lang­zeit­ar­beits­lo­se der KUBUS GmbH nach einem Vor­bild, aber mit Ver­bes­se­run­gen hin­sicht­lich der Beleuch­tung und Kame­rabe­fes­ti­gun­gen gebaut. Die­se haben das For­mat einer grö­ße­ren Pup­pen­stu­be, sind zusam­men­klapp­bar und leicht zu trans­por­tie­ren. In der Büh­ne kön­nen Land­schaf­ten ent­ste­hen, Kulis­sen wech­seln und Licht­ef­fek­te wirk­sam wer­den.

Bei der Arbeit mit den fer­ti­gen Büh­nen gibt es unter­schied­li­che Auf­ga­ben, Foto­gra­fie­ren, Posi­tio­nen von Objek­ten ver­än­dern, Beleuch­tung ver­än­dern… In jedem Fall ist Team­ar­beit gefor­dert. Kulis­sen, Requi­si­ten, Figu­ren und ande­re Objek­te wer­den zu einem vor­her ent­wor­fe­nen „Sto­ry­board“ selbst gefer­tigt, und ein Film ent­steht. Zunächst wird die Ziel­grup­pe Senioren*innen der Gemein­de Michen­dorf und Umge­bung anspre­chen. Nach­hal­tig kön­nen die Mate­ria­li­en auch in Schu­len, in inte­gra­ti­ven Pro­jek­ten oder als Pro­jekt­ar­beit für einen Wett­be­werbs­film ein­ge­setzt wer­den. Die fach­li­chen Vor­aus­set­zun­gen zu die­sem Pro­jekt wer­den von zwei Mit­glie­dern des Kunst­ver­eins Michen­dorf e.V. erfüllt, die schon Trick­film­erfah­rung haben und an Wett­be­wer­ben teil­ge­nom­men haben (Anti-Gewalt-Video)

Ziel ist ein fer­ti­ges Video auf DVD zu einer eige­nen Geschich­te mit selbst gewähl­tem Inhalt.

Das ein­zi­ge Pro­blem besteht in der Raum­fra­ge und dem Zeit­auf­wand. Bei einem zwei­tä­gi­gen Work­shop, dür­fen die Büh­nen über Nacht nicht um einen Mil­li­me­ter ver­rückt wer­den. Zudem ent­ste­hen in Michen­dorf Kos­ten für die Raum­nut­zung. Das Pro­jekt wird von Hono­rar­kräf­ten und ehren­amt­li­chen Hel­fern durch­ge­führt.

 

Back To Top