skip to Main Content

Der Kunst­ver­ein Michen­dorf e.V.  hat eine neue Kunst­form inte­griert:
Die Akti­ons­kunst

Akti­ons­kunst ver­steht sich als eine Erwei­te­rung der klas­si­schen For­men der bil­den­den Kunst, die sich in Plas­tik und Male­rei kon­sti­tu­ier­te. Sie bin­det moder­ne,  media­le Aus­drucks­for­men ein, die durch die Digi­ta­li­sie­rung in der zwei­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts neue Mög­lich­kei­ten schuf. Damit stell­te sie den eng gefass­ten Kunst­be­griff in Fra­ge und wur­de zum Vor­läu­fer der künst­le­ri­schen Per­for­mance. Neue digi­ta­le Medi­en wie Foto­gra­fie, Video und Pro­jek­ti­ons­tech­ni­ken führ­ten in den 60er Jah­ren zu einem flie­ßen­den Über­gang zwi­schen aktu­el­lem Leben mit aktu­el­len The­men und der künst­le­ri­schen Umset­zung.

Im Gegen­satz zur her­kömm­li­chen Kunst­form wer­den Künst­ler zu Medi­um und Bestand­teil des Wer­kes, nicht das per­sön­li­che geschaf­fe­ne Kunst­werk ist das Ziel, son­dern die Hand­lun­gen in die Künst­ler ein­ge­bun­den sind. Sati­ri­sche Dar­stel­lun­gen von Sach­ver­hal­ten sol­len bei den Zuschau­ern emo­tio­na­le Reak­tio­nen aus­lö­sen und zu Zivil­cou­ra­ge ani­mie­ren

Run­ter vom Sofa heißt auch, nicht nur meckern, son­dern auch etwas dage­gen tun!“

 

© Bern­hard Ehren­traut Michen­dorf, 13.01.2019

Neu­gie­rig? Hier ein paar geplan­te Akti­ons­kunst­e­vents für die­ses Jahr:

  • Wir fischen im All nach einem Inter­net­zu­gang für die Gemein­de­zen­tren in Michen­dorf
  • Wir füh­ren den absur­den Schil­der­wald der Gemein­de in Michen­dorf vor
  • Park­ord­nung für die Huber­tus­str. (Frau Mül­ler klärt auf)
  • Fei­er im Regio­nal­zug (mit dem Tages­ti­cket zwi­schen Pots­dam und Michen­dorf fei­ern ohne Raum­mie­te zu bezah­len)
  • Wie blockt man die belas­te­te LKW-Durch­fahrt bei Auto­bahn­staus durch Lang­erwisch mit lega­len Mit­teln
  • Und vie­les mehr.… Dem­nächst auf die­ser Sei­te

Was ist eigent­lich Akti­ons­kunst?

Back To Top